Heiko Saxo, Golden Hearts Never Die, Watches Art Kunst QR Code



16 Zylinder am Armgelenk-patented!
® ©......
 

Heiko Saxo- Erfinder des sichtbaren Motorblocks
und gleichzeitiger Zeitanzeige

 
4, 6, 8, 12 und 16 Zylinder
 
Heiko Saxo Swiss Watches

 
 
 
Das Uhrengehäuse mit Motorblock ist dadurch gekennzeichnet, dass das Zifferblatt oder die Zeitanzeige mindestens eine Aussparung aufweist, so dass die oder Teile der Kolben-Zylinder-Einheiten von der Uhrenglasseite oder Rückseite sichtbar sind.
 
 
Heiko Saxo's Erfindung entwickelt ein Team aus Ingenieuren in der Schweiz und Deutschland seit 2011 kontinuierlich bis heute weiter.
 
 
Die Uhr ist separat mit Miniatur Motorsport Gemälden vom Künstler, Concept Creator und Designer Heiko Saxo versehen.
 
 
Das zeitlose Design umschliesst den Motorblock mit Movement.
 
 
Hochwertige Materialien wie Gold und Edelsteine sind separat in die Saxo Watches Mach2 Engine und Saxo Watches Mach3 Engine verarbeitet. Nun auch mit Swiss Movement.
 
 
Auch unter dem Label Golden Hearts Never Die Saxo Watches werden die Automatik Uhren in Kleinstückzahlen gefertigt.
 
 
Die Entwicklung im Hause Saxo geht kontinuierlich voran. Geplant ist die Präsentation der nächsten Motorengeneration auf der BaselWorld 2021
 
Ausnahmekünstler Heiko Saxo wartet mit einer Uhrensensation für Motorsportfans und Sammler wertvoller mechanischer Kunstwerke mit Miniaturgemälden und Motoren auf.
 
 
Die Formel1 steht weltweit für die Superlative, was Leistung, Technologie und Genialität anbetrifft. Im globalen Umfeld dieser faszinierenden und elitären Atmosphäre entstehen nicht nur Formel1-Rennwagen, sondern auch ganz andere Besonderheiten. Von diesen Gedanken inspiriert machte sich der deutsche Erfinder und Concept Creator, Motorsport Performer, Kunstmaler und Komponist Heiko Saxo ans Werk.
 
 
Saxo sorgte durch aufsehenerregende Aktionen schon seit vielen Jahren für Erstaunen und Bewunderung. So startete er die Promotion seiner ersten Armbanduhrreihe, indem er einen vergoldeten Bugatti auf Kuven an ein Powerboat gehängt, vor Monacos Küste ziehen ließ, oder mit einem Porsche 550 am Helikopter über Monaco flog.
 
2019 präsentierte Heiko Saxo sein Rolling Work of Art vor dem Palast von Monaco. Ein handbemalter 1956 Cadillac Eldorado, den er zuvor aus Las Vegas nach Europa holte.
 
Heiko Saxo komponierte nicht nur die Grand Prix Symphony für die Formel 1 sondern auch die Rally Symphony Monaco auf der der 56 Cadillac und die Saxo Watches mit Motor abgebildet sind. In Anwesenheit von SAS Prince Albert von Monaco überreichte Heiko Saxo das Covergemälde der Sinfonie.
 
2020 zertrennte Saxo in Weert, Netherlands den originalen Jean Paul Getty Cadillac aus dem Jahr 1967 in Hunderte Teile und baut daraus Motorsport Skulpturen neu zusammen. Zuvor wurde das Fahrzeug mit 2.222 Kronen und 100.000 Kristallen bestückt.
 
 
 
Saxo, der schon seit 2006 Motorsportuhren kreiert, ließ der Gedanke, mehrzylindrige Uhren zu produzieren nicht mehr los. Dabei gelang es ihm, eine Uhr als Motorblock zu produzieren, welche äußert filigran Kurbelwelle, Zylinder und Pleuel integriert im Aluminiumblock mit über 140 Teilen „wie ein Schweizer Uhrwerk“ dynamisch in Bewegung zu setzen, die „Mach-Edition“ war geboren. Gekoppelt und nicht gekoppelt am Uhrwerk.
 
 
 
Neben 4, 8 und 12 Zylindern am Handgelenk schafften er und seine schweizer und deutschen Uhrmacher und Ingenieure es tatsächlich 16 Zylinder in die etwa 300 Gramm schwere Armbanduhr für besondere Anlässe, die „Mach3“ funktionsfähig fertig zu stellen. Liebhaber von Chronographen und Motorsportfans können die mechanische Handwerkskunst im gravierten und europaweit patentierten Aluminiumblock durch die Vorder- und Rückseite bestaunen.
 
 
 
Gekoppelt und ungekoppelt am Movement dreht sich die Kurbelwelle mit Pleuel und Kolben. Sichtbar in der Armbanduhr am Handgelenk. Komplett handgefertigt sind dies echte Unikate für Sammler von Uhren und Kunstexponaten.
 
 
 
Die Uhren stehen aktuell in den USA, England, Monaco, Frankreich, Italien, Deutschland, Österreich und in der Schweiz - je nach Version zwischen €14.900 und €50.000 bei exklusiven Händlern zum Verkauf.
 
 
 
Bernie Ecclestone trägt die 001. Aber auch andere Formel1 Fahrer in der Vergangenheit können Heiko Saxo Watches ihr Eigen nennen. Auch andere Formel 1 Legenden wie Michael Schumacher, Mika Häkkinen, Adrian Sutil aber auch Modeschöpfer Gerry Weber und Plattenfirmen König von Benelux Adri-Jan Hoes sehen diese Kunstwerkuhren als Meilenstein in der Kombination Uhr und Motorsport.
 


Bernie Ecclestone (rechts) mit Heiko Saxo nimmt stolz das Exemplar mit der Nummer 001
der „Mach 3 Uhr“ in Empfang.
® ©......









SAS Prince Albert (links) und Heiko Saxo mit dem Covergemälde der Rally Symphony Monaco




Rolling Work of Art 1956 Cadillac vor dem Palast von Monaco



Jean Paul Getty Cadillac Skulptur



 
Text: Lothar Hermes


>>>   Golden Hearts Never Die

Text: Luise Helene Bottcher 2017